Menü
Pressemeldungen Mistelbach

Betriebsfeuer des Landesklinikums absolvierte Atemschutzprüfung

MISTELBACH – 16 Mitglieder der Betriebsfeuerwehr des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf absolvierten am vergangenen Freitag erfolgreich die Ausbildungsprüfung Atemschutz in Silber und Bronze.

>brDie Ausbildungsprüfung Atemschutz dient zur Vertiefung und zur Perfektionierung der Kenntnisse für den Atemschutzeinsatz und ist wichtiger Teil der praktischen Ausbildung. Ziel der Ausbildungsprüfung ist auch eine Überprüfung des Ausbildungsstandes nach Abschluss der Atemschutz-Grundausbildung.
Für den Kommandanten der Betriebsfeuerwehr, OBI Manfred Koch ist die Prüfung außerdem „entscheidend für unsere Einsatzbereitschaft und damit die Sicherheit der Patienten und Mitarbeiter. Denn nur wenn im Einsatz alles reibungslos funktioniert, kann schnell geholfen werden.“
Am Ende der Ausbildungsprüfung gratulierten der Hauptprüfer HBI Josef Bruckner samt seinem Team und der anwesende Abschnittsfeuerwehrkommandant  BR Harald Schwab und der Stadtfeuerwehrkommandant BR Gerhard Grum zum Erhalt des begehrten Abzeichens. Beide appellierten zur weiteren Vertiefung und laufenden Auffrischung des Erlernten.

 

Bildtext
Bei der Ausbildungsprüfung Atemschutz: Martin Pleil, Ronald Habermann, Kommandant OBI Manfred Koch, Franz Amon (1. Reihe, v.l.), Prüfer Leopold Frühwirth,   Stadtfeuerwehrkommandant BR Gerhard Grum, die Prüfer Andreas Zohmann  und Roman Küstner, von der Betriebsfeuerwehr des Landesklinikums Werner Klampfl, Clemens Manhart, Rene Sinnl, Michael Holzschuh, Clemens Kraus, Michael Schinhan, Harald Schlemmer, Johannes Schön, Günther Dorn, Alexander Schmidt, Christian Latschka und Franz Wiesinger (nicht am Bild), Abschnittsfeuerwehrkommandant  BR Harald Schwab, Hauptprüfer HBI Josef Bruckner und Prüfer Andreas Sitsch (2. Reihe, v.l.).

 

Medienkontakt
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse(at)mistelbach.lknoe.at