Menü
Pressemeldungen Mistelbach

Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf: Weitere Bauteile fertiggestellt

MISTELBACH – Das Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf wird noch bis 2018 zum modernsten Klinikum der Region aus- und umgebaut. Mit der Fertigstellung des Umbaus des Hauses B und der Radiologie sind nun alle Bauteile, die für die Patientinnen und Patienten wichtig sind, fertiggestellt.

„Der Spatenstich für den Zu- und Umbau des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf erfolgte 2011, im Oktober 2015 konnte der Neubau - das Haus A - in Betrieb gehen. Und mit Anfang Dezember wird nun auch das neu sanierte Haus B sowie die neue Radiologie wieder in Betrieb genommen. Insgesamt mehr als 220 Mio. Euro investiert das Land Niederösterreich bis 2018 in den Zu- und Umbau des Landesklinikums, um für die Patientinnen und Patienten, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein modernes Klinikum zu schaffen, das allen medizinischen Anforderungen der Zukunft gewachsen ist“, freut sich Landesrat Mag. Karl Wilfing über einen weiteren Schritt in Richtung Gesamtfertigstellung des Landesklinikums.

Im Juni 2015 wurde mit dem Umbau und der Sanierung des Hauses B begonnen. Der in den 1980ern errichtete Trakt wurde thermisch saniert, es wurden unter anderem eine neue Fassade und neue Fenster eingebaut sowie neue Leitungen verlegt. Im Haus B sind die HNO, die Augenabteilung, die Unfallchirurgie, Orthopädie, Urologie, die Interdisziplinäre Aufnahmestation sowie die Radiologie und auch die Notfallversorgung (Schockraum, Notfallvorfahrt) untergebracht. Ab Samstag, 3. Dezember, 17 Uhr ist auch die Rettungsvorfahrt wieder über die Schlossbergstraße erreichbar.

Kenndaten des Bauprojekts: Bauzeit: Juli 2015 bis November 2016;  Schutt aus dem Gebäude ausgeräumt und entsorgt: ca. 10.000 Tonnen; Fenster neu: 2.200 m²;  Fassade neu: 7.200 m²;  Dach neu: 3.800 m²;  Rohrleitungen neu: ca. 30.000 m;  Elektroleitungen neu: ca. 400.000m;   Datenkabel neu: 150.000m.

Weitere Schritte sind nun noch die Sanierung der Küche des Landesklinikums, kleinere Sanierungen im Haus E (Nasszellen), die Sanierung und Verlegung der Verwaltung in das Althaus C sowie diverse Abbruchmaßnahmen und die Gestaltung der Außenanlagen bis 2018.



Bildtext
Auch die Radiologie wurde erneuert: Regionalmanager DI Jürgen Tiefenbacher, Landesrat Mag. Karl Wilfing und Ärztlicher Direktor Prim. Univ. Doz. Dr. Otto Traindl.

Bild PA Umbauende Haus B (1).
In der neuen Radiologie: Leitender Radiologietechnologe Gerfried Müller, Regionalmanager DI Jürgen Tiefenbacher, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Ärztlicher Direktor Prim. Univ. Doz. Dr. Otto Traindl sowie Ärztlicher Direktor-Stellvertreter Prim. Dr. Wolfgang Pichler, MAS (Leiter des Radiologie-Instituts).


Medienkontakt
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse(at)mistelbach.lknoe.at