20 Jahre Medizinisches Zentrum Gänserndorf

GÄNSERNDORF – Das Medizinische Zentrum Gänserndorf feiert sein 20-jähriges Bestehen und lud am 19. Juli 2022 zum Empfang ein.

20 Jahre ist es her, seit das Medizinische Zentrum Gänserndorf seine Eröffnung feiern durfte. Nach nur zwei Jahren Bauzeit startete der Betrieb am 15. Juli 2002 und das Medizinische Zentrum Gänserndorf wurde als zusätzlicher Standort des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf in Betrieb genommen.

„Wir garantieren der Gänserndorfer Bevölkerung modernste Medizin und individuelle, hochqualifizierte Betreuung in den verschiedensten Fachbereichen“, so der Ärztliche Direktor und Standortleiter des Medizinischen Zentrums Gänserndorf, Dr. Christian Cebulla. Das Leistungsspektrum ist weitreichend. Für akute medizinische Notfälle stehen Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin mit Notfallausbildung rund um die Uhr zur Verfügung. Frisch verletzte Patientinnen und Patienten mit Frakturen und kleineren Wunden werden in der unfallchirurgischen Abteilung versorgt. Im Medizinischen Zentrum Gänserndorf wird auch Wundmanagement angeboten, also die Versorgung von schlecht heilenden Wunden. Weiters befindet sich eine neurourologische sowie eine rheumatologische Ambulanz im Medizinischen Zentrum. Die Möglichkeit zur frühzeitigen Diagnostik onkologischer Erkrankungen wird von der onkologischen Tagesklinik abgedeckt. Die hellen Räumlichkeiten und die angenehme Umgebung werden von den Patientinnen und Patienten sehr geschätzt. Der Fokus im tagesklinischen Setting wird vor allem auf die augenärztliche Versorgung und die Handchirurgie gelegt. Die Kapazitäten von Katarakt-Operationen konnten auf 3.000 Operationen pro Jahr ausgebaut werden.

„Die Tagesklinik ist das Herzstück des Medizinischen Zentrums Gänserndorf und bietet den Patientinnen und Patienten größtmöglichen Komfort. Dass dieses Setting bereits seit 20 Jahren angeboten wird, zeigt, dass hier mit modernsten Techniken gearbeitet wird“, freut sich der Direktor für Medizin und Pflege der NÖ Landesgesundheitsagentur, Dr. Markus Klamminger. Der Trend in der Medizin geht immer mehr in Richtung Tagesklinik, moderne Behandlungsmethoden und schonende Operationstechniken sorgen für eine rasche Wiedereingliederung der Patientinnen und Patienten in ihren Alltag. Zusätzlichen Komfort bietet auch das Angebot der Anästhesiologie und Intensivmedizin, denn auch die Operationsvorbereitung kann im Medizinischen Zentrum durchgeführt werden.

„Moderne Medizin in angenehmer und rasch erreichbarer Umgebung. Das Medizinische Zentrum Gänserndorf steht für eine medizinische, pflegerische und wohnortnahe Versorgung auf höchstem Niveau“, betont der Abgeordnete zum NÖ Landtag und Bürgermeister der Stadtgemeinde Gänserndorf, René Lobner.

 

BILDTEXT

Foto 1: Beim Empfang anlässlich 20 Jahre Medizinisches Zentrum Gänserndorf: Abgeordneter zum NÖ Landtag Bürgermeister René Lobner, Geschäftsführerin Gesundheit Weinviertel GmbH Mag. Katja Sacher, BSc, Ärztlicher Direktor Dr. Christian Cebulla, Abgeordnete zum Nationalrat Angela Baumgartner, Direktor Medizin und Pflege NÖ LGA Dr. Markus Klamminger (v.l.)

Foto 2: Beim Empfang anlässlich 20 Jahre Medizinisches Zentrum Gänserndorf: ehem. Pflegedirektor Josef Strobl, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Gänserndorf Wolfgang Merkatz, Vizebürgermeisterin und ehem. Stadträtin Christine Beck, ehem. Obmann des Gemeindeverbandes Alfred Weidlich, Abgeordneter zum NÖ Landtag Dieter Dorner, Abgeordneter zum NÖ Landtag Bürgermeister René Lobner, ehem. Stellvertretender Ärztlicher Direktor und langjähriger Standortleiter Primar Dr. Wolfgang Pichler, MAS, Ärztlicher Direktor Dr. Christian Cebulla, interim. Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Dipl. Ing. Karl Schreiber, Abgeordnete zum Nationalrat Angela Baumgartner, Pflegedirektor PhDr. Christian Pleil, MSc MLS MBA, Geschäftsführerin Gesundheit Weinviertel GmbH Mag. Katja Sacher, BSc, Direktor Medizin und Pflege NÖ LGA Dr. Markus Klamminger, Betriebsrat-Vorsitzender Franz Hammer (v.l.).

 

MEDIENKONTAKT
Stefanie Weingartshofer, BSc (WU)
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0) 2572 9004-22050
E-Mail: presse@mistelbach.lknoe.at

145 0